Applikationen nach Umgebung

Standard Umgebung

Hygienische Umgebung

Reinraum Umgebung

 

Standard Umgebung

Jeder Arbeitsplatz hat seine individuellen Eigenschaften und Aspekte. Neben der Handhabungsaufgabe sind auch räumliche Gegebenheiten maßgeblich für die Auswahl der besten Handhabungslösung. Weiterhin spielen die Energieversorgung und das Raumklima eine Rolle.

Umgebungsbedingungen: 

  • Bodenbeschaffenheit

  • Innenaufstellung, Außenaufstellung

  • Hallenhöhe am Arbeitsplatz

  • Zugangsmöglichkeit

  • Vorhandene Staubentwicklung

  • Zulässige Geräuschemissionen

  • Verfügbarer Platz

  • Erlaubte Abstände zu anderen Arbeitsplätzen

  • max. Deckenlast oder max. Bohrtiefe 

 

Hygienische Umgebung

Beim Betrieb von Anlagen in hygienischer Umgebung sind die Ausführungsqualität, die Anforderungen an Material und Design und die  Konformität gegenüber entsprechenden Regeln und Normen entscheidend. 

 

Best Handling Technology bietet Lösungen, die diesen hohen Anforderungen entsprechen und über die entsprechenden Zertifikate verfügen.

 

Anforderungen an Design und Ausführung: 

  • Keine Toträume

  • Ausführung in Edelstahl

  • Elektropolierte Oberflächen

  • Auslagerung von Antriebstechnik

  • Abriebfreie Materialien

  • Verwendung von Trockenlagern bei Bauteilen

  • Konformität nach FDA und GMP-Vorgaben

  • Verwendung von speziellen Materialien in Hinblick auf die verwendeten Reinigungsmittel 

 

Reinraum Umgebung

Eine besondere Herausforderung stellen die Anwendungen in Reinraumumgebung dar. Insbesondere nach der ISO 14644.

Materialien, die in Reinräumen eingesetzt werden, müssen über abriebfeste Oberflächen verfügen. Aufgestellte Anlagen und Geräte dürfen die laminare Luftströmung so wenig wie möglich stören. 

Anforderungen an Design und Ausführung:

  • Abriebfreie Materialien

  • Keine Fremdlufteinbringung

  • Keine Abwärmefreigabe in den Reinraum

 

Explosionsgefährdete Umgebung

In vielen Branchen muss auch im explosionsgefährdeten Bereich gearbeitet werden. Die Grundlage für Arbeiten im Ex-Bereich ist die ATEX Richtlinie 2014/34/EU. Diese beschreibt die Anforderungen der Produkte, die im Ex-Bereich eingesetzt werden dürfen. Die Explosionsbereiche werden in unterschiedliche Kategorien unterteilt, die bei der Planung und Realisierung von Handhabungssystemen berücksichtigt werden müssen.   

Anforderungen an Design und Ausführung:

  • Verwendung spezieller Materialien

  • Kunststoffteile sind elektrisch ableitfähig

  • Vermeidung statischer Aufladung

  • Verhinderung von Zündquellen

  • Ggf. pneumatische Vakuumerzeugung nach Venturi-Prinzip

  • Verwendung von Bronze bei Laufrollen (Kransysteme)